Kräuterwanderung zur Längentalalm – Sommer-, Sonnwend- und Alm-Kräuter

Leichte BergKräuterWanderung zur Hinteren Längentalalm bei Bad Tölz/ Lenggries. 

Auf unserer Wanderung lernt ihr die Sommer-, Sonnwend- und Alm-Wildkräuter  kennen. Hier finden wir z.B. Baldrian und Johanniskraut, wilden Majoran (Dost) und Thymian, Waldsauerklee, Wasserdost und Waldengelwurz, aber auch die Wildkräuter der Almwiesen, wie Löwenzahn und Frauenmantel, Gundermann, Rotklee und Labkraut uvm.
Die Hintere Längentalalm ist ein wunderschönes, einfach zu erreichendes Ziel in einem Hochtal unterhalb vom Brauneck und der Benediktenwand. Der Weg führt uns über eine Forststraße und einen Waldweg zu der urigen Alm, welche im Sommer an den Wochenenden bewirtschaftet ist. Auf dem Weg dorthin zeige ich euch, wo die Wildkräuter wachsen und wie ihr sie erkennt. Zudem erfahrt ihr vieles über ihre Verwendung in der modernen Kräuterküche und Volksheilkunde. Aus ihnen lassen sich z.B. leckere Gewürzmischungen, Tees, Kräuteröle, Wildkräutergerichte oder auch Naturkosmetik-Produkte herstellen. 

Wann: Samstag, den 26.07.2020 von 11.00Uhr – ca. 16:30 Uhr
Ort: Arzbach (zwischen Bad Tölz und Lenggries)
Treffpunkt: Oberer Wanderparkplatz Arzbach zum Längental (Karte)
Anreise mit Bus und Bahn möglich: BOB Tölz/ Lenggries und Bus bis Arzbach Kirche, Abholung nach Rücksprache
Strecke: ca. 7km (Hin- und Rückweg)
Höhenunterschied:
260 hm
Voraussetzungen: Kondition für einen Aufstieg von 1,5-2h (reine Gehzeit)
Ausrüstung:
Der Witterung entsprechende Kleidung, festes Schuhwerk (Wanderschuhe – bitte keine Turnschuhe), ggf. Wanderstöcke, Regenkleidung oder Sonnenschutz und Kopfbedeckung, Brotzeit und Getränke für unterwegs.
Ggf. Badesachen und Handtuch für ein anschließendes Bad in der Isar (nicht für die Wanderung)
Kosten: 35 € (Paare oder Freunde bei gemeinsamer Anmeldung 66 €, Kinderpreis auf Anfrage)

Kräuterwanderung zur Längentalalm – Sommer-, Sonnwend- und Alm-Kräuter

Leichte BergKräuterWanderung zur Hinteren Längentalalm bei Bad Tölz/ Lenggries. 

Auf unserer Wanderung lernt ihr die Sommer-, Sonnwend- und Alm-Wildkräuter  kennen. Hier finden wir z.B. Baldrian und Johanniskraut, wilden Majoran (Dost) und Thymian, Waldsauerklee, Wasserdost und Waldengelwurz, aber auch die Wildkräuter der Almwiesen, wie Löwenzahn und Frauenmantel, Gundermann, Rotklee und Labkraut uvm.
Die Hintere Längentalalm ist ein wunderschönes, einfach zu erreichendes Ziel in einem Hochtal unterhalb vom Brauneck und der Benediktenwand. Der Weg führt uns über eine Forststraße und einen Waldweg zu der urigen Alm, welche im Sommer an den Wochenenden bewirtschaftet ist. Auf dem Weg dorthin zeige ich euch, wo die Wildkräuter wachsen und wie ihr sie erkennt. Zudem erfahrt ihr vieles über ihre Verwendung in der modernen Kräuterküche und Volksheilkunde. Aus ihnen lassen sich z.B. leckere Gewürzmischungen, Tees, Kräuteröle, Wildkräutergerichte oder auch Naturkosmetik-Produkte herstellen. 

Wann: Samstag, den 11.07.2020 von 11.00Uhr – ca. 16:30 Uhr
Ort: Arzbach (zwischen Bad Tölz und Lenggries)
Treffpunkt: Oberer Wanderparkplatz Arzbach zum Längental (Karte)
Anreise mit Bus und Bahn möglich: BOB Tölz/ Lenggries und Bus bis Arzbach Kirche, Abholung nach Rücksprache
Strecke: ca. 7km (Hin- und Rückweg)
Höhenunterschied:
260 hm
Voraussetzungen: Kondition für einen Aufstieg von 1,5-2h (reine Gehzeit)
Ausrüstung:
Der Witterung entsprechende Kleidung, festes Schuhwerk (Wanderschuhe – bitte keine Turnschuhe), ggf. Wanderstöcke, Regenkleidung oder Sonnenschutz und Kopfbedeckung, Brotzeit und Getränke für unterwegs.
Ggf. Badesachen und Handtuch für ein anschließendes Bad in der Isar (nicht für die Wanderung)
Kosten: 35 € (Paare oder Freunde bei gemeinsamer Anmeldung 66 €, Kinderpreis auf Anfrage)

Kräuterwanderung zur Längentalalm – Sommer-, Sonnwend- und Alm-Kräuter

Leichte BergKräuterWanderung zur Hinteren Längentalalm bei Bad Tölz/ Lenggries. 

Auf unserer Wanderung lernt ihr die Sommer-, Sonnwend- und Alm-Wildkräuter  kennen. Hier finden wir z.B. Baldrian und Johanniskraut, wilden Majoran (Dost) und Thymian, Waldsauerklee, Wasserdost und Waldengelwurz, aber auch die Wildkräuter der Almwiesen, wie Löwenzahn und Frauenmantel, Gundermann, Rotklee und Labkraut uvm.
Die Hintere Längentalalm ist ein wunderschönes, einfach zu erreichendes Ziel in einem Hochtal unterhalb vom Brauneck und der Benediktenwand. Der Weg führt uns über eine Forststraße und einen Waldweg zu der urigen Alm, welche im Sommer an den Wochenenden bewirtschaftet ist. Auf dem Weg dorthin zeige ich euch, wo die Wildkräuter wachsen und wie ihr sie erkennt. Zudem erfahrt ihr vieles über ihre Verwendung in der modernen Kräuterküche und Volksheilkunde. Aus ihnen lassen sich z.B. leckere Gewürzmischungen, Tees, Kräuteröle, Wildkräutergerichte oder auch Naturkosmetik-Produkte herstellen. 

Wann: Samstag, den 20.06.2020 von 11.00Uhr – ca. 16:30 Uhr
Ort: Arzbach (zwischen Bad Tölz und Lenggries)
Treffpunkt: Oberer Wanderparkplatz Arzbach zum Längental (Karte)
Anreise mit Bus und Bahn möglich: BOB Tölz/ Lenggries und Bus bis Arzbach Kirche, Abholung nach Rücksprache
Strecke: ca. 7km (Hin- und Rückweg)
Höhenunterschied:
260 hm
Voraussetzungen: Kondition für einen Aufstieg von 1,5-2h (reine Gehzeit)
Ausrüstung:
Der Witterung entsprechende Kleidung, festes Schuhwerk (Wanderschuhe – bitte keine Turnschuhe), ggf. Wanderstöcke, Regenkleidung oder Sonnenschutz und Kopfbedeckung, Brotzeit und Getränke für unterwegs.
Ggf. Badesachen und Handtuch für ein anschließendes Bad in der Isar (nicht für die Wanderung)
Kosten: 35 € (Paare oder Freunde bei gemeinsamer Anmeldung 66 €, Kinderpreis auf Anfrage)

Kräuterwanderung – Fit in den Frühling mit Wildkräutern

Kräuterwanderung zum Hofcafé Otthof – Fit in den Frühling mit den wilden Frühlingskräutern

Bei diesem dreistündigen Kräuterspaziergang lernen Sie die wichtigsten Wildkräuter des Frühlings kennen. Sie erfahren mehr über ihre Inhaltstoffe, wie Sie sie später eindeutig wiedererkennen, wo Sie sie finden, was Sie beim Sammeln beachten sollten und wie Sie sie in Ihren täglichen Speiseplan einbauen können. Anschließend kehren wir gemeinsam im Hofcafé Otthof in Faistenberg ein.

Wenn im Frühjahr die Tage länger werden, zieht es uns wieder mehr hinaus in die Natur und wir freuen uns auf den kommenden Frühling und Sommer. Doch so mancher spürt noch die Nachwehen der letzten Erkältung, fühlt sich müde und schlapp und noch nicht wieder so wirklich voll Energie.

Der Frühling beschenkt uns mit allerlei frischen und saftigen Frühlingskräutern, die nur so vor Kraft und Energie strotzen. Unsere Vorfahren wussten genau, wie man sich ihre Wirkung für das Wohlbefinden von Leib und Seele zunutze machen kann. Aber auch der Gaumen muss dabei nicht zu kurz kommen.

Wann: 10.05.2019 um 11:00-14:00 Uhr
Dauer: ca. 3 h (anschließend Einkehr im Hofcafé Otthof)
Ort: Maierwald 2, 82547 Beuerberg
Kosten: 25 €
(Paare oder Freunde bei gemeinsamer Anmeldung 44 €, Kinderpreis auf Anfrage, je nach Alter 0-16 zwischen 0€ und 8 €)
Anmeldung: Per Mail über kontakt@natur-verbindung-erleben.de oder telefonisch unter 0170/ 89 59 447

Kleidung/ Ausrüstung: Der Witterung entsprechende Kleidung (nach Möglichkeit lange Hose als Gestrüpp- und Zeckenschutz), festes Schuhwerk/ Wanderschuhe, Regenkleidung oder Sonnenschutz, ggf. Getränk für unterwegs

 

Kräuterwanderung – Fit in den Frühling mit Wildkräutern

Kräuterwanderung zum Hofcafé Otthof – Fit in den Frühling mit den wilden Frühlingskräutern

Bei diesem dreistündigen Kräuterspaziergang lernen Sie die wichtigsten Wildkräuter des Frühlings kennen. Sie erfahren mehr über ihre Inhaltstoffe, wie Sie sie später eindeutig wiedererkennen, wo Sie sie finden, was Sie beim Sammeln beachten sollten und wie Sie sie in Ihren täglichen Speiseplan einbauen können. Anschließend kehren wir gemeinsam im Hofcafé Otthof in Faistenberg ein.

Wenn im Frühjahr die Tage länger werden, zieht es uns wieder mehr hinaus in die Natur und wir freuen uns auf den kommenden Frühling und Sommer. Doch so mancher spürt noch die Nachwehen der letzten Erkältung, fühlt sich müde und schlapp und noch nicht wieder so wirklich voll Energie.

Der Frühling beschenkt uns mit allerlei frischen und saftigen Frühlingskräutern, die nur so vor Kraft und Energie strotzen. Unsere Vorfahren wussten genau, wie man sich ihre Wirkung für das Wohlbefinden von Leib und Seele zunutze machen kann. Aber auch der Gaumen muss dabei nicht zu kurz kommen.

Wann: 26.04.2019 um 11:00-14:00 Uhr
Dauer: ca. 3 h (anschließend Einkehr im Hofcafé Otthof)
Ort: Maierwald 2, 82547 Beuerberg
Kosten: 25 €
(Paare oder Freunde bei gemeinsamer Anmeldung 44 €, Kinderpreis auf Anfrage, je nach Alter 0-16 zwischen 0€ und 8 €)
Anmeldung: Per Mail über kontakt@natur-verbindung-erleben.de oder telefonisch unter 0170/ 89 59 447

Kleidung/ Ausrüstung: Der Witterung entsprechende Kleidung (nach Möglichkeit lange Hose als Gestrüpp- und Zeckenschutz), festes Schuhwerk/ Wanderschuhe, Regenkleidung oder Sonnenschutz, ggf. Getränk für unterwegs

 

Kräuterwanderung – Fit in den Frühling mit Wildkräutern

Kräuterwanderung zum Hofcafé Otthof – Fit in den Frühling mit den wilden Frühlingskräutern

Bei diesem dreistündigen Kräuterspaziergang lernen Sie die wichtigsten Wildkräuter des Frühlings kennen. Sie erfahren mehr über ihre Inhaltstoffe, wie Sie sie später eindeutig wiedererkennen, wo Sie sie finden, was Sie beim Sammeln beachten sollten und wie Sie sie in Ihren täglichen Speiseplan einbauen können. Anschließend kehren wir gemeinsam im Hofcafé Otthof in Faistenberg ein.

Wenn im Frühjahr die Tage länger werden, zieht es uns wieder mehr hinaus in die Natur und wir freuen uns auf den kommenden Frühling und Sommer. Doch so mancher spürt noch die Nachwehen der letzten Erkältung, fühlt sich müde und schlapp und noch nicht wieder so wirklich voll Energie.

Der Frühling beschenkt uns mit allerlei frischen und saftigen Frühlingskräutern, die nur so vor Kraft und Energie strotzen. Unsere Vorfahren wussten genau, wie man sich ihre Wirkung für das Wohlbefinden von Leib und Seele zunutze machen kann. Aber auch der Gaumen muss dabei nicht zu kurz kommen.

Wann: 04.04.2019 um 11:00-14:00 Uhr
Dauer: ca. 3 h (anschließend Einkehr im Hofcafé Otthof)
Ort: Maierwald 2, 82547 Beuerberg
Kosten: 25 €
(Paare oder Freunde bei gemeinsamer Anmeldung 40 €, Kinderpreis auf Anfrage, je nach Alter 0-16 zwischen 0€ und 8 €)
Anmeldung: Per Mail über das Kontaktformular oder unter
kontakt@natur-verbindung-erleben.de oder 0170/ 89 59 447

Kleidung/ Ausrüstung: Der Witterung entsprechende Kleidung (nach Möglichkeit lange Hose als Gestrüpp- und Zeckenschutz), festes Schuhwerk/ Wanderschuhe, Regenkleidung oder Sonnenschutz, ggf. Getränk für unterwegs

 

Kräuterwanderung – Herbst – Wilde Beeren

Kräuterwanderung zum Hofcafé Otthof – Wilde Beeren und Früchte des Herbstes

Wussten Sie schon, dass man aus Vogelbeeren Marmelade zubereiten kann? Oder wie Sie eine winterlich würzige Punschessenz aus Holunderbeeren herstellen? Oder einen fruchtigen Beerenessig selber machen können? Übrigens alles tolle Weihnachtsgeschenke :-)
Erfahren Sie heute mehr über die Verwendung der wilden Beeren und Früchte. Der Herbst beschenkt uns mit Vogelbeeren, Weißdorn, Berberitzen, Holunderbeeren, Brombeeren und Schlehen (wobei man diese erst später erntet). Ich nehme Sie heute mit auf eine Reise in die Welt der wilden Beeren, zeige Ihnen wo sie wachsen, wie Sie sie erkennen und was Sie mit Ihnen machen können, aber auch, was Sie bei Ernte und Zubereitung beachten müssen.

Anschließend kehren wir gemeinsam im Hofcafé Otthof in Faistenberg ein.

Wann: 03.10.2019 um 11:00-13:30 Uhr
Dauer: ca. 2,5 h (anschließend Einkehr im Hofcafé Otthof)
Ort: Maierwald 2, 82547 Beuerberg
Kosten: 22 €
(Kinderpreis auf Anfrage, je nach Alter 0-16 zwischen 0€ und 10 €)
Anmeldung: Per Mail über das Kontaktformular oder unter
kontakt@natur-verbindung-erleben.de oder 0170/ 89 59 447

Kleidung/ Ausrüstung: Der Witterung entsprechende Kleidung (nach Möglichkeit lange Hose als Gestrüpp- und Zeckenschutz), festes Schuhwerk/ Wanderschuhe, Regenkleidung oder Sonnenschutz, ggf. Getränk für unterwegs

 

Kräuterwanderung – Herbst – Wilde Beeren

Kräuterwanderung zum Hofcafé Otthof – Wilde Beeren und Früchte des Herbstes

Wussten Sie schon, dass man aus Vogelbeeren Marmelade zubereiten kann? Oder wie Sie eine winterlich würzige Punschessenz aus Holunderbeeren herstellen? Oder einen fruchtigen Beerenessig selber machen können? Übrigens alles tolle Weihnachtsgeschenke :-)
Erfahren Sie heute mehr über die Verwendung der wilden Beeren und Früchte. Der Herbst beschenkt uns mit Vogelbeeren, Weißdorn, Berberitzen, Holunderbeeren, Brombeeren und Schlehen (wobei man diese erst später erntet). Ich nehme Sie heute mit auf eine Reise in die Welt der wilden Beeren, zeige Ihnen wo sie wachsen, wie Sie sie erkennen und was Sie mit Ihnen machen können, aber auch, was Sie bei Ernte und Zubereitung beachten müssen.

Anschließend kehren wir gemeinsam im Hofcafé Otthof in Faistenberg ein.

Wann: 15.09.2019 um 11:00-13:30 Uhr
Dauer: ca. 2,5 h (anschließend Einkehr im Hofcafé Otthof)
Ort: Maierwald 2, 82547 Beuerberg
Kosten: 22 €
(Kinderpreis auf Anfrage, je nach Alter 0-16 zwischen 0€ und 10 €)
Anmeldung: Per Mail über das Kontaktformular oder unter
kontakt@natur-verbindung-erleben.de oder 0170/ 89 59 447

Kleidung/ Ausrüstung: Der Witterung entsprechende Kleidung (nach Möglichkeit lange Hose als Gestrüpp- und Zeckenschutz), festes Schuhwerk/ Wanderschuhe, Regenkleidung oder Sonnenschutz, ggf. Getränk für unterwegs

 

Kräuterwanderung zur Längentalalm – Sommer-, Sonnwend- und Alm-Kräuter Kopieren

Leichte BergKräuterWanderung zur Hinteren Längentalalm bei Bad Tölz/ Lenggries. 

Auf unserer Wanderung lernt ihr die Sommer-, Sonnwend- und Alm-Wildkräuter  kennen. Hier finden wir z.B. Baldrian und Johanniskraut, wilden Majoran (Dost) und Thymian, Waldsauerklee, Wasserdost und Waldengelwurz, aber auch die Wildkräuter der Almwiesen, wie Löwenzahn und Frauenmantel, Gundermann, Rotklee und Labkraut uvm.
Die Hintere Längentalalm ist ein wunderschönes, einfach zu erreichendes Ziel in einem Hochtal unterhalb vom Brauneck und der Benediktenwand. Der Weg führt uns über eine Forststraße und einen Waldweg zu der urigen Alm, welche im Sommer an den Wochenenden bewirtschaftet ist. Auf dem Weg dorthin zeige ich euch, wo die Wildkräuter wachsen und wie ihr sie erkennt. Zudem erfahrt ihr vieles über ihre Verwendung in der modernen Kräuterküche und Volksheilkunde. Aus ihnen lassen sich z.B. leckere Gewürzmischungen, Tees, Kräuteröle, Wildkräutergerichte oder auch Naturkosmetik-Produkte herstellen. 

Wann: Samstag, den 13.07.2019 von 11.00Uhr – ca. 16:30 Uhr
Ort: Arzbach (zwischen Bad Tölz und Lenggries)
Treffpunkt: Oberer Wanderparkplatz Arzbach zum Längental (Karte)
Anreise mit Bus und Bahn möglich: BOB Tölz/ Lenggries und Bus bis Arzbach Kirche, Abholung nach Rücksprache
Strecke: ca. 7km (Hin- und Rückweg)
Höhenunterschied:
260 hm
Voraussetzungen: Kondition für einen Aufstieg von 1,5-2h (reine Gehzeit)
Ausrüstung:
Der Witterung entsprechende Kleidung, festes Schuhwerk (Wanderschuhe – bitte keine Turnschuhe), ggf. Wanderstöcke, Regenkleidung oder Sonnenschutz und Kopfbedeckung, Brotzeit und Getränke für unterwegs.
Ggf. Badesachen und Handtuch für ein anschließendes Bad in der Isar (nicht für die Wanderung)
Kosten: 35 € (Paare oder Freunde bei gemeinsamer Anmeldung 60 €, Kinderpreis auf Anfrage)

Kräuterwanderung zur Längentalalm – Sommer-, Sonnwend- und Almkräuter

Leichte BergKräuterWanderung zur Hinteren Längentalalm bei Bad Tölz/ Lenggries. 

Auf unserer Wanderung lernt ihr die Sommer-, Sonnwend- und Alm-Wildkräuter  kennen. Hier finden wir z.B. Baldrian und Johanniskraut, wilden Majoran (Dost) und Thymian, Waldsauerklee, Wasserdost und Waldengelwurz, aber auch die Wildkräuter der Almwiesen, wie Löwenzahn und Frauenmantel, Gundermann, Rotklee und Labkraut uvm.
Die Hintere Längentalalm ist ein wunderschönes, einfach zu erreichendes Ziel in einem Hochtal unterhalb vom Brauneck und der Benediktenwand. Der Weg führt uns über eine Forststraße und einen Waldweg zu der urigen Alm, welche im Sommer an den Wochenenden bewirtschaftet ist. Auf dem Weg dorthin zeige ich euch, wo die Wildkräuter wachsen und wie ihr sie erkennt. Zudem erfahrt ihr vieles über ihre Verwendung in der modernen Kräuterküche und Volksheilkunde. Aus ihnen lassen sich z.B. leckere Gewürzmischungen, Tees, Kräuteröle, Wildkräutergerichte oder auch Naturkosmetik-Produkte herstellen. 

Wann: Samstag, den 06.07.2019 von 11.00Uhr – 16.30 Uhr
Ort: Arzbach (zwischen Bad Tölz und Lenggries)
Treffpunkt: Oberer Wanderparkplatz Arzbach zum Längental (Karte)
Anreise mit Bus und Bahn möglich: BOB Tölz/ Lenggries und Bus bis Arzbach Kirche, Abholung nach Rücksprache
Strecke: ca. 7km (Hin- und Rückweg)
Höhenunterschied:
260 hm
Voraussetzungen: Kondition für einen Aufstieg von 1,5-2h (reine Gehzeit)
Ausrüstung:
Der Witterung entsprechende Kleidung, festes Schuhwerk (Wanderschuhe – bitte keine Turnschuhe), ggf. Wanderstöcke, Regenkleidung oder Sonnenschutz und Kopfbedeckung, Brotzeit und Getränke für unterwegs.
Ggf. Badesachen und Handtuch für ein anschließendes Bad in der Isar (nicht für die Wanderung)
Kosten: 35 € (Paare oder Freunde bei gemeinsamer Anmeldung 60 €, Kinderpreis auf Anfrage)