Kräuterwanderung zur Längentalalm

Auf unserer Wanderung lernen Sie die Wildkräuter des Sommers und ihre Verwendung kennen. Hier finden wir z.B. Baldrian und Johanniskraut, wilden Majoran (Dost) und Thymian, Waldsauerklee, Wasserdost und Waldengelwurz aber auch die Wildkräuter der Almwiesen, wie Löwenzahn und Frauenmantel, Gundermann, Rotklee und Labkraut uvm.
Die Hintere Längetalalm ist ein wunderschönes, einfach zu erreichendes Ziel in einem Hochtal unterhalb vom Brauneck und der Beneiktenwand. Der Weg führt uns über eine Forststraße und einen Waldweg zur urigen Hütte, welche im Sommer an den Wochenenden bewirtschaftet ist. Auf dem Weg dorthin zeige ich Ihnen, wo die Wildkräuter wachsen und wie Sie sie erkennen. Zudem erfahren Sie vieles über ihre Verwendung in der Küche und Volksheilkunde. Aus Ihnen lassen sich z.B. leckere Gewürzmischungen, Tees, Kräuteröle, Wildkräutergerichte oder auch Naturkosmetik-Produkte herstellen. 

Wann: Samstag, den 13.07.2019 von 11.00Uhr – 16:00 Uhr
Ort: Arzbach (zwischen Bad Tölz und Lenggries)
Treffpunkt: Oberer Wanderparkplatz Arzbach zum Längental (Karte)
Anreise mit Bus und Bahn möglich: BOB Tölz/ Lenggries und Bus bis Arzbach Kirche, Abholung nach Rücksprache
Strecke: ca. 7km (Hin- und Rückweg)
Höhenunterschied:
260 hm
Voraussetzungen: Kondition für einen Aufstieg von 1,5-2h (reine Gehzeit)
Ausrüstung:
Der Witterung entsprechende Kleidung, festes Schuhwerk (Wanderschuhe – bitte keine Turnschuhe), ggf. Wanderstöcke, Regenkleidung oder Sonnenschutz und Kopfbedeckung, Brotzeit und Getränke für unterwegs.
Ggf. Badesachen und Handtuch für ein anschließendes Bad in der Isar (nicht für die Wanderung)
Kosten: 35 € (Paare oder Freunde bei gemeinsamer Anmeldung 60 €, Kinderpreis auf Anfrage)

Kräuterwanderung zur Längentalalm

Auf unserer Wanderung lernen Sie die Wildkräuter des Sommers und ihre Verwendung kennen. Hier finden wir z.B. Baldrian und Johanniskraut, wilden Majoran (Dost) und Thymian, Waldsauerklee, Wasserdost und Waldengelwurz aber auch die Wildkräuter der Almwiesen, wie Löwenzahn und Frauenmantel, Gundermann, Rotklee und Labkraut uvm.
Die Hintere Längetalalm ist ein wunderschönes, einfach zu erreichendes Ziel in einem Hochtal unterhalb vom Brauneck und der Beneiktenwand. Der Weg führt uns über eine Forststraße und einen Waldweg zur urigen Hütte, welche im Sommer an den Wochenenden bewirtschaftet ist. Auf dem Weg dorthin zeige ich Ihnen, wo die Wildkräuter wachsen und wie Sie sie erkennen. Zudem erfahren Sie vieles über ihre Verwendung in der Küche und Volksheilkunde. Aus Ihnen lassen sich z.B. leckere Gewürzmischungen, Tees, Kräuteröle, Wildkräutergerichte oder auch Naturkosmetik-Produkte herstellen. 

Wann: Samstag, den 06.07.2019 von 11.00Uhr – 16:00 Uhr
Ort: Arzbach (zwischen Bad Tölz und Lenggries)
Treffpunkt: Oberer Wanderparkplatz Arzbach zum Längental (Karte)
Anreise mit Bus und Bahn möglich: BOB Tölz/ Lenggries und Bus bis Arzbach Kirche, Abholung nach Rücksprache
Strecke: ca. 7km (Hin- und Rückweg)
Höhenunterschied:
260 hm
Voraussetzungen: Kondition für einen Aufstieg von 1,5-2h (reine Gehzeit)
Ausrüstung:
Der Witterung entsprechende Kleidung, festes Schuhwerk (Wanderschuhe – bitte keine Turnschuhe), ggf. Wanderstöcke, Regenkleidung oder Sonnenschutz und Kopfbedeckung, Brotzeit und Getränke für unterwegs.
Ggf. Badesachen und Handtuch für ein anschließendes Bad in der Isar (nicht für die Wanderung)
Kosten: 35 € (Paare oder Freunde bei gemeinsamer Anmeldung 60 €, Kinderpreis auf Anfrage)

Kräuterwanderung zur Längentalalm – Johannikräuter

Auf unserer Wanderung lernen Sie die Wildkräuter kennen, die unsere Vorfahren am Johannitag sammelten, um sich daraus einen Kraftstrauß zusammenzustellen. Dieser sollte Ihnen für die kommenden Monate Gesundheit, Glück, Schönheit und Fruchtbarkeit schenken. Unsere Vorfahren wussten noch um die Wirkung der Johannikräuter für das Wohlbefinden von Leib und Seele. Und so begeben wir uns heute auf ihre Spuren: Sie erfahren mehr zur Tradition der Johannikräuter und Ihrer Bedeutung in der Volksheilkunde und Verwendung in der Küche.

Wann: Sonntag, den 30.06.2018 von 11.00Uhr – ca. 16:00 Uhr
Ort: Arzbach (zwischen Bad Tölz und Lenggries)
Treffpunkt: Oberer Wanderparkplatz Arzbach zum Längental (Karte)
Anreise mit Bus und Bahn möglich: BOB Tölz/ Lenggries und Bus bis Arzbach Kirche, Abholung nach Rücksprache
Strecke: ca. 7km (Hin- und Rückweg)
Höhenunterschied:
260 hm
Voraussetzungen: Kondition für einen Aufstieg von 1,5-2h (reine Gehzeit)
Ausrüstung:
Der Witterung entsprechende Kleidung, festes Schuhwerk (Wanderschuhe, keine Turnschuhe), ggf. Wanderstöcke, Regenkleidung oder Sonnenschutz/ Kopfbedeckung, Brotzeit und Getränke für unterwegs. Ggf. Badesachen und Handtuch für ein anschließendes Bad in der Isar.
Kosten: 35 € (Paare oder Freunde bei gemeinsamer Anmeldung 60 €, Kinderpreis auf Anfrage)

Wintermärchen – Winterwanderung zur Sigrizalm

Hol dir Sonne, frische Luft und herrliche Bilder für die Seele: Ein wild-romantischster Weg mit traumhafter Winterland und am Ende eine urige, kleine Hütte, die nur am Wochenende von engagierten Mitgliedern der DAV Sektion Waakirchen bewirtschaftet wird.
Circa 2 Stunden dauert der Aufstieg auf der verschneiten Forststraße und einem Waldweg, die sich in sanften Anstiegen der Hütte entgegen durch den Wald schlängelt. Dabei merkt man gar nicht wie die Zeit vergeht, denn die Landschaft drum herum ist einfach ein Wintermärchen.

Wann? Samstag, den 02.03.2019 um 10:45 Uhr
Treffpunkt? Wanderparkplatz in Marienstein (bei Waakirchen)
Abholung am Bahnhof in  Reichersbeuern um 10:20 Uhr möglich
Eigene Anreise mit der BOB von München Hbf
Dauer? Bis ca. 16:00 Uhr
Kosten? 35 € / Person
Beschreibung: Leichte Bergwanderung
Gehzeit: Aufstieg: gemütliche 2:00-2:30 h (je nach Gruppentempo), Abstieg: ca. 1,5 h
Höhenmeter: ca. 360 hm
Strecke: ca. 5,5 km
Kondition: leicht
Technik: Forst- und Waldweg, zur Zeit mehrere cm Schnee
Ausrüstung: Wanderausrüstung (festes Schuhwerk: hohe Wanderschuhe mit gutem Profil und wasserdicht, ggf. Wanderstöcke, witterungsbedingte Winter-Kleidung: warme Hose, Winterwanderjacke, Handschuhe, Mütze, Rucksack, Brotzeit, Tee)

Wintermärchen – Winterwanderung zur Kapelle am Riederstein

Hol dir Sonne, frische Luft und herrliche Bilder für die Seele:

Am Samstag, den 02.02.2019 findet die herrliche Winterwanderung zur Kapelle am Riederstein statt. Die Kapelle ist wirklich ein Kleinod und bietet eine herrliche Aussicht über den Tegernsee und Baumgartenschneid. Trotzdem ist die hoch über dem Tegernsee gelegene kleine Kapelle ganz einfach über den Höhenweg von Tegernsee aus zu erreichen. Die Wanderung ist leicht und verläuft über normale Wanderwege. Einkehrmöglichkeit gibt es in dem unter dem Felsvorsprung mit der Kapelle gelegenen Berggasthof Galaun. Von dort sind es nur noch 20 Minuten bis zur Kapelle…

Wann? Samstag, den 02.02.2019 – 11:15 Uhr
Wo? Bahnhof Tegernsee
Dauer? Ca. bis 16 Uhr
Kosten? 30 € / Person
Beschreibung: Leichte Bergwanderung
Gehzeit: Aufstieg: gemütliche 1:30h – 2h (je nach Gruppentempo), Abstieg: ca. 1h
Höhenmeter: ca. 400hm
Kondition: leicht
Technik: Forstweg, zur Kapelle leichter Steig mit Stufen
Ausrüstung: Wanderausrüstung (festes Schuhwerk: hohe Wanderschuhe mit gutem Profil und wasserdicht, Wanderstöcke, witterungsbedingte Winter-Kleidung: warme Hose, Winterwanderjacke, Handschuhe, Mütze, Rucksack, Brotzeit, Tee)

Auszeit in den Bergen – Ein Wochenende auf der Alm

Wir verbringen gemeinsam ein Wochenende auf der urigen und gemütlichen Gindelalm – zwischen Tegernsee und Schliersee gelegen. Während der Wanderungen erfahren Sie etwas über die Wildkräuter am Wegesrand und am zweiten Tag erhalten Sie eine Schnuppereinheit „Waldbaden“ (Shinrin Yoku).

Tag 1: Anreise und Aufstieg, Wildkräuter am Wegesrand
Tag 2: Wanderung vor Ort, Waldbaden und Zeit zum Relaxen und Genießen, Abstieg, Bademöglichkeit, Rückreise

Nähere Informationen auf Anfrage

Blütenwanderung durch die Rappinschlucht

Vom Parkplatz am Schützenhaus in der Jachenau folgen wir der Großen Laine auf einem wunderschönen Waldweg bis zur Rappinschlucht. Hier erwartet uns im Sommer ein Meer aus Blüten. Türkenbundlilien, Glaslilien, Stendelwurz und vielleicht sogar einen Frauenschuh kann man hier bewundern. Die Gumpen der Großen und Kleinen Laine laden zum Baden ein. Auf dem Rückweg kehren wir an der Lainlalm ein.
Die Wanderung erfordert Trittsicherheit und Schwindelfreiheit!

Wann? Mittwoch, den 20. Juni 2018 10-17 Uhr
Wo? Jachenau
Treffpunkt: Jachenau, Parkplatz am Schützenhaus
Anreise mit Bus und Bahn möglich
(Abholung vom Bahnhof Lenggries nach Rücksprache)
Strecke: ca. 12 km
(Hin- und Rückweg)
Höhenunterschied:
300hm
Ausrüstung:
Der Witterung entsprechende Kleidung, Wanderschuhe, ggf. Wanderstöcke, Regenkleidung oder Sonnenschutz, Badesachen und Handtuch, Brotzeit und Getränke
Kosten: 35 €

Kräuterwanderung – Johannikräuter

Unsere Vorfahren wussten noch um die Wirkung der Johannikräuter für das Wohlbefinden von Leib und Seele. Und so begeben wir uns heute auf ihre Spuren und sammeln eben genau diese für unser eigenes Kräuterbüschel. Dabei erfahren Sie mehr zu Tradition und Wirkung.

Unsere Vorfahren wussten noch um die Bedeutung der Johannikräuter für das Wohlbefinden von leib und Seele. Und so begeben wir uns heute auf ihre Spuren und sammeln eben genau diese für unser eigenes kleines Kräuterbüschel. Dabei erfahren Sie mehr zu Tradition und Wirkung.

Wann: Sonntag, den 17.06.2018 von 11.00Uhr – 17:00 Uhr
Ort: Arzbach (zwischen Bad Tölz und Lenggries)
Treffpunkt: Oberer Wanderparkplatz Arzbach zum Längental (Karte)
Anreise mit Bus und Bahn möglich: BOB Tölz/ Lenggries und Bus bis Arzbach Kirche, Abholung nach Rücksprache
Strecke: ca. 7km (Hin- und Rückweg)
Höhenunterschied:
260 hm
Voraussetzungen: Kondition für einen Aufstieg von 1,5-2h (reine Gehzeit)
Ausrüstung:
Der Witterung entsprechende Kleidung, Wanderschuhe, ggf. Wanderstöcke, Regenkleidung oder Sonnenschutz, ggf. Badesachen und Handtuch, Brotzeit und Getränke
Kosten: 35 € zzgl. Verzehr auf der Hinteren Längentalalm

Wintermärchen – Winterwanderung zur Sigrizalm

Hol dir Sonne, frische Luft und herrliche Bilder für die Seele: Ein wild-romantischster Weg mit traumhafter Winterland und am Ende eine urige, kleine Hütte, die nur am Wochenende von engagierten Mitgliedern der DAV Sektion Waakirchen bewirtschaftet wird.
Circa 2 Stunden dauert der Aufstieg auf der verschneiten Forststraße, die sich in sanften Anstiegen der Hütte entgegen durch den Wald schlängelt. Dabei merkt man gar nicht wie die Zeit vergeht, denn die Landschaft drum herum ist einfach ein Wintermärchen.

Wann? Sonntag, den 04.03.2018 um 10:45 Uhr
Treffpunkt? Wanderparkplatz in Marienstein (bei Waakirchen)
Abholung am Bahnhof in  Reichersbeuern um 10:20 Uhr möglich
Eigene Anreise mit der BOB von München Hbf
Dauer? Bis ca. 16:00 Uhr
Kosten? 35 € / Person
Beschreibung: Leichte Bergwanderung
Gehzeit: Aufstieg: gemütliche 2:00 h (je nach Gruppentempo), Abstieg: ca. 1,5 h
Höhenmeter: ca. 360 hm
Strecke: ca. 5,5 km
Kondition: leicht
Technik: Forst- und Waldweg, zur Zeit mehrere cm Schnee
Ausrüstung: Wanderausrüstung (festes Schuhwerk: hohe Wanderschuhe mit gutem Profil und wasserdicht, ggf. Wanderstöcke, witterungsbedingte Winter-Kleidung: warme Hose, Winterwanderjacke, Handschuhe, Mütze, Rucksack, Brotzeit, Tee)

Wintermärchen – Winterwanderung zur Sigrizalm

Hol dir Sonne, frische Luft und herrliche Bilder für die Seele: Ein wild-romantischster Weg mit traumhafter Winterland und am Ende eine urige, kleine Hütte, die nur am Wochenende von engagierten Mitgliedern der DAV Sektion Waakirchen bewirtschaftet wird.
Circa 2 Stunden dauert der Aufstieg auf der verschneiten Forststraße, die sich in sanften Anstiegen der Hütte entgegen durch den Wald schlängelt. Dabei merkt man gar nicht wie die Zeit vergeht, denn die Landschaft drum herum ist einfach ein Wintermärchen.

Wann? Sonntag, den 04.03.2018 um 10:45 Uhr
Treffpunkt? Wanderparkplatz in Marienstein (bei Waakirchen)
Abholung am Bahnhof in  Reichersbeuern um 10:20 Uhr möglich
Eigene Anreise mit der BOB von München Hbf 
Dauer? Bis ca. 16:00 Uhr
Kosten? 35 € / Person
Beschreibung: Leichte Bergwanderung
Gehzeit: Aufstieg: gemütliche 2:00 h (je nach Gruppentempo), Abstieg: ca. 1,5 h
Höhenmeter: ca. 360 hm
Strecke: ca. 5,5 km
Kondition: leicht
Technik: Forst- und Waldweg, zur Zeit mehrere cm Schnee
Ausrüstung: Wanderausrüstung (festes Schuhwerk: hohe Wanderschuhe mit gutem Profil und wasserdicht, ggf. Wanderstöcke, witterungsbedingte Winter-Kleidung: warme Hose, Winterwanderjacke, Handschuhe, Mütze, Rucksack, Brotzeit, Tee)