In der Natur zur Ruhe kommen – Waldbaden

Ab Juni neu im Programm
„In der Natur zur Ruhe kommen – Waldbaden“
Termine jeden zweiten Mittwoch im Monat von 10:00 – 12:00 Uhr
und jeden ersten Freitag im Monat von 16:00 -18:00 Uhr

  Aktuelle Termine

Waldbaden – Shinrin Yoku

Der Begriff „Waldbaden“ stammt von dem japanischen Wort „Shinrin Yoku“ ab, welches soviel bedeutet, wie „im Wald baden„. Er wurde 1982 von dem Leiter der japanischen Forstverwaltung Tomohide Akiyama geprägt. Gemeint ist damit ein bewusster Aufenthalt im Wald, bei dem man die Atmosphäre des Waldes genießt und mit allen Sinnen wahrnimmt.

„Den Namen des Baumes kannte ich nicht,
aber ich badete in seinem süßen Duft“
Matuoso Bosho

Zurück zur Natur, zumindest für ein paar Stunden, einen Tag oder sogar länger. Ganz bewusst eine Auszeit nehmen, achtsam den Wald betreten und sich ruhig und langsam im Wald bewegen oder aufhalten.

Beim begleiteten Waldbaden öffnen Wahrnehmungsübungen die Sinne, Bewegungs- und Achtsamkeitsübungen helfen uns dabei im Hier und Jetzt anzukommen, sowie die Umgebung und uns selbst bewusster wahrzunehmen…Mehr dazu hier

Die Kraft der Verletzlichkeit

Achtsame Kommunikation ermöglicht es uns, zu üben einander empathisch zuzuhören und möglichst authentisch zu zeigen. Manche mögen nun fragen: Warum sollte ich das tun? Das könnte mich angreifbar und verletzlich machen. Und genau das ist der große Plus-Punkt. Wieso? Die Wissenschaftlerin Brené Brown spricht bei TED offen und witzig über Ihre Forschung und die Kraft der Verletzlichkeit: Sieh selbst…