Veranstaltungstipp – LBV Führung

Veranstaltungen des Landesbund für Vogelschutz (LBV) in Bayern: Der LBV hat viele spannende Veranstaltungen für Naturliebhaber zu bieten. Wer wissen möchte was gerade in seiner Nähe stattfindet, kann im LBV Veranstaltungskalender fündig werden: http://www.lbv.de/aktiv-werden/termine.html

Gemütliche Wanderung um den Seeberg

Der Seeberg liegt westlich von Bayrischzell und eine ideale Tour für all diejenigen, die eine gemütliche Almenwanderung ohne Auto machen möchten. Auf der Tour wird man mit wunderbaren Aussichten auf Wendelstein, Hochmiesing und Rotwand belohnt. Ausgangspunkt ist Bayrsichzell. Endpunkt entweder wieder Bayrischzell oder Osterhofen:
https://www.hoehenrausch.de/berge/seebergkopf/

 

 

Wandertipp – Naturdenkmal Ahornboden

Ahornboden

Der kleine und große Ahornboden im Karwendel sind ein beeindruckendes Naturdenkmal für große und kleine Wanderer und auch Ausflügler. Je nachdem ob einem einfach nur nach Almidylle und gemütlichem Familienausflug ist oder nach einer leichten oder auch nach einer aussichtsreichen Gipfeltour. Hier kommt jeder Naturliebhaber auf seine Kosten: http://www.engalm.at/die-eng/ahornboden/

Der Umwelt zuliebe sollte man das Angebot von BOB und RVO nutzen und mit dem Bergsteigerbus in die Eng anreisen. Der Bus fährt zwei bis dreimal am Tag direkt im Anschluss an die BOB von Lengries aus in die Eng und zurück: http://www.rvo-bus.de/oberbayernbus/view/freizeittipps/wanderbusse/bergsteigerbus.shtml

 

Wandertipp – Höllentalangerhütte

Die Höllentalangerhütte ist bekannt als Ausgangpunkt für die Besteigung der Zugspitze. Aber auch für diejenigen, die nicht so hoch hinaus wollen, ist sie ein wunderbares Wanderziel, das einen mit herrlichen Ausblicken auf die Zugspitze und ins Höllental belohnt. Wer eine etwas größere Tour machen möchte, der kann zum Beispiel von der Haltestelle Kreuzeckbahn aufs Kreuzeck aufsteigen und von dort über den Osterfelderkopf zur Rinderscharte und hinab zur Höllentalangerhütte absteigen. Hierfür bedarf es aber einer guten Kondition und Trittsicherheit, stellenweise auch Schwindelfreiheit (an einigen Stellen und im Abstieg). Eine gemütlichere Variante ist die über die Knappenhäuser. Eine Übernachtung im Höllental lohnt sich auch. Am nächsten Tag geht es dann gemütlich hinab durch die Höllentalklamm nach Hammersbach. Auch hier gibt es einen Bahnhof. Die Tour ist also bequem mit der Bahn durchzuführen.

 

Wir haben nicht nur eine Meise…

… sondern seit dieser Woche auch eine Amsel. Die findet unseren Balkon(kasten) so schön, dass sie sich dort ein Nest gebaut hat. Und seit heut sind 2 süße kleine grüne Eier drin. Einziges Problem: Die Meisen, die in dem Vogelhaus gleich drüber wohnen, finden den Untermieter in ihrem Vorgarten gar nicht witzig…SAMSUNG CSC     SAMSUNG CSC